You are here: Home » Haus - Wohnung » Einbaukühlschrank – Was beim Kauf beachten?

Einbaukühlschrank – Was beim Kauf beachten?

Für jeden Geschmack der richtige Einbaukühlschrank

Wer eine fertige Küchenzeile in den normalerweise beliebtesten Partyraum des Hauses integriert hat, bei dem sieht es dort oftmals gepflegter, doch zumindest stets einheitlicher aus als bei denjenigen, die sich ihre benötigten Elektrogeräte, Regale mit Schubfächern und sonstiges Inventar einzeln zusammenstellen. Doch andererseits ist man dadurch auch festgelegt, was die Anschaffung neuer Maschinen und weiterer Utensilien betrifft. Wer beispielsweise seinen alten, nicht mehr gebrauchsfähigen Einbaukühlschrank gegen einen modernen ersetzen muss, der muss beim Erwerb des neuen Stückes darauf achten, dass das Kühlgerät bestimmte Bedingungen erfüllt.

Maße:
Die Höhe, Breite und Tiefe sind durch den alten Einbaukühlschrank genau vorgegeben, denn schließlich muss das Gerät ja in die Einbaunische passen. Wichtig ist hier, sich ein Gerät zuzulegen, welches ein wenig kleiner ist als der Innenraum. Denn aufgrund der Temperatur des Kühlaggregats sollte stets ein wenig Zwischenraum zwischen dem Kühlschrank und der Armaturen-Verkleidung gegeben sein.

Verkleidung:
Auch sollte sich die Frontseite des Einbaukühlschranks an die der restlichen Küche anpassen. Wer hier eine Holz- oder auch Kunststofffront gewählt hat, die es inzwischen nicht mehr zu kaufen gibt, der muss aber nicht verzagen. Er kann sich einfach selber an die Arbeit machen und mittels entsprechenden Materials aus dem Baumarkt oder einem Internetshop eine passende Tür für den Einbaukühlschrank fertigen. Und sollte der Kühlschrank tief stehen und eine Dekorplatte als Ablage erhalten müssen, so kann auch diese jederzeit bedarfsgerecht zugeschnitten werden.

Energieeffizienz:
Die Energieeffizienz spielt nicht nur bei einem Einbaukühlschrank eine tragende Rolle, sondern auch bei freistehenden Kühlgeräten. Allgemein gilt: Wer sich heutzutage ein neues Haushaltsgerät zulegt, der sollte grundsätzlich auf einen möglichst geringen Stromverbrauch achten. Gerade Kühlschränke weisen sehr differenzierte Energieeffizienzklassen auf. So sind EU-weit geltende Labels mit A, A+ und A++ Garantien dafür, dass durch dieses entsprechende Gerät sowohl die Umwelt, als auch der Geldbeutel geschont werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.