Baumarkt online Shop Vergleich

Baumarkt online Shop Vergleich, 7.3 out of 10 based on 21 ratings
VN:F [1.9.22_1171]
7.3/10 (21 Bewertungen abgegeben)

In Deutschland gibt es mehrere verschiedene Baumarkt-Ketten, die auch im Fernsehen mit gutem Service, einer großen Auswahl und einem guten Preis-Leistungsverhältnis werben. Übrigens war das Bauhaus, der erste deutsche Baumarkt, und wurde 1960 gegründet. Aber welcher Baumarkt ist denn nun gut? Oder ist überhaupt einer gut? Immerhin kennt jeder das Spiel im Baumarkt: Kinder nennen es verstecken und Baumarkt-Mitarbeiter wahrscheinlich auch. Nie ist jemand da, und wenn man dann doch mal einen erwischt hat dieser zumeist keine Ahnung von den Produkten seiner Abteilung, geschweige denn einer anderen. Dafür gibt es keine Lösung an sich, aber einige Baumärkte bieten zur Information ihrer Kunden kleine Infohefte an, in denen Techniken wie Streichen, Tapezieren, Fliesen legen und co. erklärt werden.Insgesamt liegt Hornbach in Sachen Kundenzufriedenheit vorn. Kurz darauf folgen Globus, Max Bahr und das Bauhaus, sowie Hagebau.

BaumarktVersandkostenRabatte & AktionenBerichtzum Shop
baumarkt-obiStandard: 4,95€
Spedition: ab 19,90€
Gutschein: 5 EUR ab 40 EUR Mindestbestellwert:
Code: af132z36
Gültigkeitszeitraum: 07.11. - 20.11.2011
Bericht
baumarkt-ottoStandard: 5,95€
Spedition: ab 19,95€
günstige Angebote unter %SaleBericht
online-baumarkt-amazonStandard-Amazon: ab 20€ Versand kostenfrei
Drittanbieter: ab 5,95€
Spedition: k.A.
Amazon Prime Mitglieder bekommen Lieferungen kostenlosBericht
hagebaumarktStandard: 5,95€
Spedition: ab 19,95€
Gewinnspiele, Günstige Restposten AngeboteBericht
baumarkt-hornbachStandard: 4,95€
Spedition: 29,95€
k.A.Bericht
baumarkt-bauhausStandard: k.A.
Spedition: k.A.
Noch kein Online-Shop, KatalogBericht
baumarkt-toomStandard: k.A.
Spedition: k.A.
Noch kein Online-Shop, KatalogBericht

Heute sind viele Baumärkte auch im Internet vertreten und geben dort Rat, jedoch meist ohne Online-Shop wegen des oft sperrigen Gutes, wie Holzbrettern und großen Einbaugegenständen. Der Hagebau Baumarkt macht hier eine Ausnahme, auf der Internetpräsenz können die Kunden direkt im Angebot stöbern und bestellen. Der Baumarkt OBI bietet zwar einen Online Katalog, versendet jedoch nicht an den Kunden direkt. Hier muss der Kunde im nächsten Baumarkt vorbei schauen und bestellen. Äußerst unpraktisch, lautet hier das Urteil.

Dennoch braucht OBI keine Angst um seine Kunden haben: OBI ist Marktführer. Wahrscheinlich auch, wegen der guten und einprägsamen Werbung, die den Song “We will Rock you” – in ein wahres Heimwerkerlied umwandelt.

Anders als man oft glaubt, kaufen übrigens nicht nur Heimwerker in Baumärkten ein, auch große und kleinere Firmen schätzen das reichhaltige Angebot der Baumärkte, wenn auch sie nicht die saftigen Preise wie “der kleine Mann” zahlen müssen. Dank der starken Konkurrenz unter den Baumärkten ist aber sowieso ein gutes Preisleistungsverhältnis in den Baumärkten zu finden. Zudem gibt es immer öfter Rabatt-Aktionen, die bis zu 20% auf alle Preise geben. Der Baumarkt Praktiker ist für seine ständigen 20% auf alles gerade zu bekannt. Übrigens gilt dieses Angebot für wirklich alles, außer Tiernahrung. Gerade beim Einkauf für Ausbau und Renovierung lohnen sich 20% oft. 20% können schnell mehrere hundert Euro sein also warten Sie beim nächsten Einkauf doch auf die nächste Aktion. Schon im März werden die Heimwerker wieder im Praktiker zu günstigen Preisen einkaufen können.

Aber wer ist eigentlich “der Heimwerker” der in Geschäften oder online Baumarkt Shops wie toom, OBI, oder Hagebau ein und ausgeht?

Fast jeder, der es sich nicht leisten kann eine Firma dafür zu engagieren das Wohnzimmer zu streichen oder Kleinigkeiten im Haus zu erledigen. Dispersionsfarben, Lacke, Farbrollen und Tapeten zählen zu den Verkaufsschlagern der Baumärkte. Aber es gibt auch Malereinkäufe die den Baumärkten hier Konkurenz machen: Sie sind oft genauso teuer und bieten dabei größere Farbauswahl bei besserer Qualität. Dafür kann man in diesen Geschäften eben nur Farbe und Zubehör kaufen. Mal eben den Teppich dazu gibt es dort nicht, genauso wenig wie die Küchenarbeitsplatte oder die Laminat Abschlussleiste. Aber zurück zur eigentlichen Frage, wer ist denn nun der Kunde der Baumärkte?

Jeder, wahrscheinlich auch Sie wenn Sie einmal genauer darüber nachdenken. Früher oder später fehlen auch einmal einer Hausfrau, oder einem handwerklich eher ungeschicktem Menschen ein paar Nägel, Schrauben, oder eine Flasche Klebstoff.